Steingrubenkogel Westwand „Gebhardtweg“ (IV)

Nachdem Wegi und ich heuer bereits mehrere Mehrseillängen an der Martinswand geklettert waren wollten wir endlich was in den Kalkkögeln machen. Der Gebhardtweg schien uns für den Anfang ideal. Die Tour wurde saniert (siehe Topo), was hier meiner Meinung nach schade ist, da leicht mit mobilen mitteln abgesichert werden kann und der Bohrhaken in einem traditionsreichen Klettergebiet wie den Kögeln eher fehl am platz ist. Trotzdem eine tolle Tour. Meistens Kamin und Wandkletterei, Fels ist relativ gut.

Auf den Gipfelausstieg (2-3 Längen UIAA 6) haben wir verzichtet, da wir erst um 14:00 eingestiegen sind und es am Vorgipfel bereits nach 18:00 war. Abgestiegen sind wir durch die Rinne zwischen Nadelsockel und Steingrubenkogel (einmal abseilen oder 10m abklettern)

 

1 Gedanke zu “Steingrubenkogel Westwand „Gebhardtweg“ (IV)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.