Vajolet-Türme „Delagokante“ (IV+) + „Fehrmann“ (IV+)

Es war höchste Zeit für eine lässige Klettertour also ging es mal wieder in die Dolomiten.
Um 5:00 sind wir von Götzens aus ins Fassatal gefahren. Mit dem Shuttletaxi gings zum Rifugio Gardeccia und von hier aus 700hm zur Gartlhütte direkt unter den Türmen.

Zuerst ging es auf den Torre Delago (2790m):
Gegen 11 Uhr sind wir in die Delagokante eingestiegen. Der Fels war eiskalt und die ersten 3 Seillängen kletterten wir ohne Gefühl in den Fingern. Genial ausgesetzte Kletterei immer mehr oder Weniger an der Kante. Teilweise verschwanden wir im Nebel, doch immer wieder riss es auf und die Aussicht war gewaltig. Vom Gipfel seilten wir uns 3x60m ab.

Auf den Torre Stabeler (2805m) kletterten wir anschließend über die Fehrmann-Verschneidung (IV+) Die Schlüssellänge, eine steile Verschneidung, ist für eine 4+ gar nicht so einfach. Nach 2h Kletterzeit erreichten wir den Gipfel.

Oben bemerkten wir dass der Nebel wieder stärker wurde und ein paar Minuten später begann es leicht zu hageln. Wir packten zusammen um so schnell wie möglich abzuseilen. Doch beim ersten Abseiler hatte das Wetter bereits komplett umgeschlagen. Wir waren mitten in einem Hochgewitter und mussten uns im Hagelsturm abseilen. Wir staunten nicht schlecht als unweit von uns ein Blitz einschlug. Kurzzeitig waren wir uns nicht mehr ganz sicher ob wir heil nach Hause kommen würden.

Zu allem Überfluss hat sich beim 2. Abseiler das Seil auch noch verfangen und ließ sich trotz aller Kraft nicht abziehen. Es nützte nichts und Matthias durfte noch eine 60m Länge einlegen um das Seil zu befreien. Die herunterströmenden Eislawinen hielten uns schön wach. Nach 3 eiskalten Stunden erreichten wir gegen 19:00 komplett fertig die Gartlhütte. Mittlerweile hatte es zu schneien begonnen und wir beschlossen auf der Hütte zu übernachten

 

 

Trotz der Tortur im Abstieg war es ein genialer Tag an den wir uns noch lange errinnern werden.

 

1 Gedanke zu “Vajolet-Türme „Delagokante“ (IV+) + „Fehrmann“ (IV+)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.