Große Zinne, Normalweg (III)

Aufgrund einer Entzündung am Knie war ich dazu gezwungen 2 Monate zu pausieren. Eine anständige Tour musste her. Da ich total außer Form bin entschieden wir uns für eine leichtere, aber dennoch interessante alpine Route. Die Zinnen faszinierten mich schon lange und so fuhren Wegi und ich gegen 3:30 Uhr morgens los Richtung Dolomiten.

Um 7:00 standen wir am Einstieg. Wir machten schnell Meter, da wir fast alles seilfrei aufstiegen. Nur an der Schlüsselstelle, dem glatten Kamin packten wir das Seil aus, da dieser fetznass war. Nach 2,5 Stunden standen wir am Gipfel. (ginge wahrscheinlich schneller aber die Raucherpausen…)

 

 

Der Normalweg ist teilweise recht ausgesetzt, Fels ist aber meistens superfest und ausgeputzt. Abstieg fiel uns auch leicht. Abklettern war einfacher als gedacht, die schwierigen Stellen kann man eigentlich alle Abseilen.

Nach 2h Abseilerei und Abkletterei standen wir wieder am Einstieg. Alles in allem echt tolle Tour, manchmal leider etwas überrannt.

 

PANO_20140808_080238

3 Gedanken zu “Große Zinne, Normalweg (III)

Schreibe einen Kommentar