Sellatürme Überschreitung (V)

Vor ein paar Tagen fragte mich Ludwig, der Mitbewohner eines Studienkollegen, ob ich nicht lust hätte gemeinsam eine Tour zu machen. Da ich diesen Sommer nicht sehr viel zum klettern gekommen bin, sollte es nicht allzu schwierig sein. Ludi schlug vor, etwas an den Sellatürmen zu machen. Also ging es wieder einmal ins Wunderland Dolomiten. Franz und ich sind bereits am Vorabend nach Südtirol aufgebrochen und trafen uns in Klausen mit Ludwig. Von dort fuhren wir in einer knappen Stunde aufs Sellajoch. Direkt unter den Türmen schlugen wir unser Zelt auf. Nach einer eiskalten Nacht im dünnen Sommerschlafsack marschierten wir zur Südwestwand des 1. Turms

1. Sellaturm: Trenker-Führe (V)
Schöne Linie entlang der steilen Südwest-Verschneidung.  Die erste Länge (IV-) sind wir seilfrei aufgestiegen, am Stand danach seilten wir uns an. Es folgt die sehr steile und etwas abgeschmierte Schlüsselstelle. Die Absicherung ist recht alpin, das nötigste ist jedoch vorhanden, in der Schlüsselstelle fanden wir auch einen Bohrhaken. Bereits nach 2h Kletterzeit erreichten wir den Gipfel des ersten Turms.

2. Sellaturm: Süd(ost?)kante (III+)
Wir sind kurz in die Scharte abgestiegen bis zu einem Felsband auf der Südseite des 2. Turms. Immer entlang der rechten Kante kletterten wir auf den 2. Gipfel. Hier legten wir eine kurze Rast ein und genossen die gewaltige Aussicht. Von hier  kletterten wir etwas ausgesetzt im dritten Grad entlang des Normalweges ab.

3. Sellaturm: Normalweg (IV)
Von einer Scharte seilt man zunächst 20m auf ein Felsband ab, dem man in die Westwand des 3. Turmes folgt. Von hier aus kletterten wir seilfrei entlang des Normalweges, lediglich in der Schlüsselstelle, einem steilen ausgesetzten Riss (IV) seilten wir uns kurz an. Nach insgesamt 6h erreichten wir den Gipfel des 3. und für uns letzten Turmes.

Der Abstieg über den Normalweg war noch etwas mühsam, über die Schlüsselstelle seilten wir einmal ab. Über das Felsband ging es zurück zur Rinne, wo wir uns noch 3 x 60m abseilten. Vom Fuß der Türme marschierten wir zufrieden zurück zum Sellajoch.

 

Zustieg zum 1. Sellaturm
img_20160913_081258
Schlüsselstelle der Trenker-Führe (V)

img_20160913_093345

img_20160913_095706
1. Gipfel
Abstieg vom 2. Sellaturm

img_20160913_121055

img_20160913_121557
Abseilstand
20160913_124153
ausgesetztes Kriechband
img_20160913_125213
Aufstieg zum 3. Turm

20160913_154207

img_20160913_132322

img_20160913_145214
Abseilen vom 3. Turm
20160913_150133
ausgesetzter Abstieg

20160913_145943

img_20160913_145956

img_20160913_173236

img_20160913_173849
Blick zurück auf die Türme

 

2 Gedanken zu “Sellatürme Überschreitung (V)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.