Hexenstein, Südkante (IV+)

Nachdem wir die Überschreitung der ersten 3 Sellatürme gemacht hatten, fuhren wir noch am selben Abend über das Grödnerjoch hinunter nach Corvara und auf den Falzaregopass. Hier verbrachten wir die Nacht, diesmal im gemütlichen Rifugio. Da wir etwas fertig von der letzten Tour waren sollte für heute eine gmiatliche Tour am Programm stehen. Ursprünglich wollten wir zu den Cinque Torri, doch dann stach uns der Hexensteins ins Auge. Es handelt sich hierbei um eine echte Genusstour entlang der steilen Südkante. Wir kletterten die 6 Seillängen in knapp 2 Stunden. Besonders beeindruckend fanden wir die zahlreichen Stollen, Schützengräben und Stellungen aus dem ersten Weltkrieg, die überall auf diesem Berg zu finden sind.

20160914_094947

img_20160914_100649

img_20160914_102321

20160914_112651

img_20160914_114014

img_20160914_115552

20160914_130431

img_20160914_130408

img_20160914_131352
K.u.k Standschützen 🙂

img_20160914_135019

img_20160914_142831
Die Kante im Hintergrund

Schreibe einen Kommentar